twodiscover |
50577
home,page-template,page-template-blog-standard,page-template-blog-standard-php,page,page-id-50577,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.9, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Entdecken, erleben, erinnern!

104 Tage, 2 Schwestern, ein Traum …
wir wollen die Welt entdecken.

a

Unser Reiseblog TWO DISCOVER soll Euch an unserer Entdeckungsreise teilhaben lassen, Inspiration und Tipps für Eure eigene Reise geben und natürlich zeigen, wie es in der Welt so aussieht. Wir möchten Euch auf unseren Trip mitnehmen – nach Asien, Australien und Neuseeland – in andere Länder, andere Kulturen und beeindruckende Landschaften.

Place of silence

Nach einem verregneten Tag in Invercargill, an dem wir nur auf dem Campingplatz waren, gegessen und mit Michel und Jochen Karten gespielt haben sind wir zur Suspension Bridge gefahren und haben uns die Clifton Limestone Caves, in denen es Glühwürmchen zu sehen gegebn soll, angeschaut. Leider sind wir in der Höhle nicht weit gekommen, da einige von uns (wir nennen an dieser Stelle keine Namen...

Auf zum Ende der Welt

Der Morgen hat uns diesmal leider mit Regen begrüßt und in einer Plastikplane eingewickelt mussten wir fast 30 Minuten auf kochendes Wasser warten, um dann im Auto statt am schönen Strand zu frühstücken. Als wir uns dann endlich aufraffen konnten hieß der erste Halt an diesem verregneten Tag die Purakanui Falls, ein schöner Wasserfall in den Catlins.     Etwas unter Zeitdruck ging es von da aus weiter zu den Cathedral Caves. Diese kann man nur kurz vor, während und kurz nach Ebbe besuchen. Durch einen kurzen aber etwas steilen Weg durch den Regenwald erreicht man den traumhaften Strand an dem man die Cathedral Caves findet....

Von lebendigen Steinen und steilen Wegen…

  Unsere Reise ging dann die Ostküste entlang Richtung Süden, auf der wir nicht nur wunderschöne Strände fanden, sondern auch die interessante Tierwelt Neuseelands ein bisschen besser kennenlernen durften. Zuerst warfen wir aber noch einen Blick auf die Moeraki Boulders. Die kugelförmigen Steine liegen teilweise in Gruppen oder auch vereinzelt am Koekohe Beach. Schon beeindruckend was die Natur so alles zu bieten hat. Im dämmernden Licht hatte das ganze eine besondere Stimmung, auch wenn wir die Moeraki Boulders durch die Flut nicht vollständig bzw. einige von den Steinen gar nicht sehen konnten. Am nächsten Morgen ging es bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen zur...

„Nachdem Gott die Erde erschaffen hatte, …

... bemerkte er, dass in der Weite des Pazifiks noch Platz war - Platz genug für zwei Inseln, so dachte er. Also nahm er die schönsten und interessantesten Teile aller Kontinente und schuf sein Meisterwerk - Neuseeland."   Dieses schöne Zitat von der Website Urlaubspiraten.de hat sich gleich am 1. Ziel unserer Roadtrips bestätigt - Lake Tekapo. Der See liegt im Zentrum der Südinsel und ist mit seiner leuchtend türkisblauen Farbe und den schneebedeckten Bergen im Hintergrund einfach traumhaft schön. Die Farbe des Sees ist auf das Sediment im Wasser zurückzuführen. Es gibt dem Wasser ein milchiges Aussehen und bricht das Licht der Sonnenstrahlen,...